Auberginen-Shakshuka

Shakshuka ist ein israelisches Gericht, was häufig zum Frühstück gegegessen wird. Ich habe das Gericht noch mit einer leckeren Aubergine ergänzt und als Mittagessen probiert – das Ergebnis bleibt gleich: Ein fantastisches Gericht!

 

Ihr braucht:

  • 600g gehackte Tomaten (1,5 Dosen)
  • 1/2 Aubergine
  • 4 Eier
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Tomatenmark
  • Kardamom
  • Kreuzkümmel
  • Ceylon-Zimt
  • Chiliflocken/frische Chili
  • Bund Petersilie
  • Olivenöl

 

So geht´s:

Das besondere an dem Shakshuka sind die „schwimmenden“ Eier, aber für eine vegane Alternative kann man sie natürlich gerne weglassen.

Knoblauch, Zwiebel schälen und mit Frühlingszwiebeln waschen und alles klein schneiden. Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und dann Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und Knoblauch etwas anschwitzen lassen. Kardamom, Kreuzkümmel, Zimt und Chiliflocken/frische, gehackte Chili dazugeben und kurz anbraten, dann Tomatenmark untermischen und für ca. 5 Minuten weiter anrösten.

In dieser Zeit Aubergine in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Tomaten in die Pfanne geben. Alles gut durchmischen und eindicken lassen. Wenn ihr nun mit einer Kelle oder einem Löffel Mulden machen könnt, die auch halten, könnt ihr vier Mulden machen und jeweils ein Ei in eine Mulde geben. Dabei aufpassen, dass das Eigelb nicht kaputt gemacht wird. Einen Deckel auf die Pfanne geben und 5-8 Minuten stocken lassen, bis das Eiklar weiß ist.

Dann etwas Öl und gewaschene und gehackte Petersilie über das Gericht geben und schmecken lassen.

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.